Ganzheitliche Wirbelsäulentherapie:

 

Die ganzheitliche Wirbelsäulentherapie ist eine Form der manuellen Körpertherapie, die Elemente aus den Behandlungsmethoden, wie z.B. Dorn, Triggerpunktbehandlung, Osteopathie und Kinesiologie verbindet.

 

Im Kurs geht es darum, wie es mittels Kinesiologie möglich ist, die Strukturen des Körpers zu überprüfen, ein evtl. vorhandenes Ungleichgewicht festzustellen und die dazu notwendige Korrektur im Einklang mit dem Patienten durchzuführen.

Die „manuelle Therapie in der angewandten Kinesiologie“ bildet somit die Basis - und damit den größten Anteil - dieser Behandlungsform.

Zudem werden dieWirbel-Organbeziehungen im Körper vorgestellt und natürlich über die Indikation und die Kontraindikation gesprochen.

Ergänzt wird die ganzheitliche Wirbelsäulentherapie um eine leichte Triggerpunkt-Behandlung als sanfte Form der Schmerztherapie.

 

Die spezielle Mischung von auf die Wirbelsäule ausgerichtete Therapien und Techniken, zeigt eine gute Möglichkeit, Wirbelsäulenprobleme auf eine sehr sanfte und schonende Weise zu behandeln

 

Der Kurs richtet sich an interessierte Laien, Paare, Eltern, Physiotherapeuten, Heilpraktiker und Ärzte.

Keine Vorkenntnisse erforderlich.

 

 

Teilnehmerzahl:           kleine Gruppen, mind. 3, max. 6 Personen

 

Termin:                         noch offen

                                   

Uhrzeit:                        Samstag 10.00 – ca. 17.00 Uhr

                                    Sonntag   9.30 – ca. 15.00 Uhr

 

Kursgebühr:                 200,-- Euro

 

Bitte Mitbringen:          warme Socken bzw. Hausschuhe

                                    großes & kleines Handtuch

                                    kurze Fingernägel & gute Laune 

 

                                    Das Skript wird zu Beginn des Kurses ausgehändigt